You are currently viewing Historischer Film über Saarburg/Konz bei OK54

Historischer Film über Saarburg/Konz bei OK54

Unter dem Titel „Saarburger Rückblende“ ist bei OK54 Bürgerrundfunk eine Filmreportage über den Kreis Saarburg aus den Jahren 1960 bis 1964 zu sehen. Die Erstausstrahlung dieses historischen Filmdokuments ist am Samstag, 13. Juni 2009 um 20.15 Uhr und eine tägliche Wiederholung ist ab Montag, 15. Juni bis Sonntag, 21. Juni jeweils um 17.00 Uhr und um 22.00 Uhr vorgesehen. Der rund 26 Minuten lange Schwarz-Weiss-Film zeigt in chronologischer Reihenfolge die wichtigsten Ereignisse in der Region Saarburg/Konz Anfang der sechziger Jahre.

„Mit diesem Film konnte ein wichtiges Stück Zeitgeschichte als bewegtes Bild erhalten werden“ – ist sich Willi Deutsch aus Konz sicher. Er hat diesen Film von einer 16-mm-Filmrolle auf ein digitales Format aufbereiten lassen. Unwiederbringliche Aufnahmen sind zu sehen, von dem Festumzug zur Einweihung des Saar-Winzer-Vereins, der Errichtung des Fabrikgebäudes der Kunstseiden-AG in Konz, der späteren KUAG bis hin zu dem Besuch von Ministerpräsident Dr. Altmeyer in Wellen im Jahre 1964. Die Chronik im Film endet mit einem wichtigen Ereignis in der damaligen Zeit, der Eröffnung der Mosel als Schifffahrtsstraße am 26. Mai 1964.

An dem Film haben mitgearbeitet: Kamera Wolfgang Heinzius (Saarburg), musikalische Bearbeitung Hermann J. Lentz, Sprecher/in Ewald Frank (Palzem) und Hildegard Bidinger (Saarburg), Zusammenstellung und Schnitt Peter Karges (Saarburg), Mitwirkende Kammermusikkreis Saarburg und die Winzerkapelle Wiltingen.

Das Fernsehprogramm von OK54 ist im Kabelnetz in der Stadt Trier, in Teilen des Landkreises Trier-Saarburg und in der Stadt Bitburg zu sehen. Darüber hinaus wird das Programm live ins Internet gestreamt und kann unter der Adresse www.ok54.de – Rubrik IPTV – zeitgleich verfolgt werden. Mehr Informationen zum Fernsehsender OK54 Bürgerrundfunk finden sich ebenfalls im Internet unter www.ok54.de.