You are currently viewing 1000 Euro Preisgeld für den „Flaschensammler“

1000 Euro Preisgeld für den „Flaschensammler“

Das Studierendenwerk Trier (SWT) und OK54 Bürgerrundfunk haben im Jahr 2007 gemeinsam einen Videowettbewerb unter dem Motto „einfach studieren“ ausgeschrieben. Am 29. Januar 2008 fand die Siegerehrung im Rahmen einer eigenen Sendung im Studio bei OK54 Bürgerrundfunk in der Arena Trier statt. Der erste Platz und ein Preisgeld von 1000 Euro gingen an den Beitrag „Leben im Jahre 2007“ von Holger Reißig, Manfred Baulig und Benjamin Günther.

Der 150-Sekunden-Clip erzählt von der Tätigkeit eines Leergutsammlers, der sich mit der so erworbenen Barschaft an einem Diplom-Automaten sein Abschlusszeugnis ausstellen lässt. Die Jury vergab in der Gesamtschau aller Qualitätskriterien (Kreativität, Handlung, technische Umsetzung, Bild, Ton, Schnitt) den Siegerlorbeer an den rundum am besten gelungenen Wettbewerbsbeitrag.

Zweiter Platz und 500 Euro erhielt der Beitrag „Studentenbewegung“. Der Clip von Anne Chapat bebildert in nur 75 Sekunden unter Verwendung von Umgebungsgeräuschen die Idee, dass einfaches Studieren auch langweilig sein kann. Das Fachgremium war von der Klarheit der Idee, der originellen und technisch gelungenen Umsetzung ebenso angetan, wie von der Kürze dieses sehr auf akustische Effekte fokussierten Beitrages.

„Bronze“ ging an den Streifen „Soziale Kompetenz“ des Teams Anna Deckmann, Tanja Möstel, Lars Eggers, Sabine Lamberty, Adrian Bongarts und Esther Agricola. In nur 125 Sekunden erzählt dieser Film die action- und lehrreiche Geschichte des adäquaten Umgangs mit Präsenzexemplaren der Uni-Bibliothek. Besonders die sehr zuschauerfreundliche und humorvolle Inszenierung der Filmidee imponierte der Jury.

Julia Rich und Peter Lames überzeugten die Jury mit ihrem ultrakurzen (64 Sekunden!) und technisch versiert gemachten Streifen „Einfaches Studium“. Dieser Beitrag errang den dafür extra eingerichteten vierten Platz, weil er nach Ansicht der Fachleute wegen seiner äußerst professionellen Machart keinesfalls undekoriert bleiben durfte.

Alle ausgezeichneten Beiträge werden im aktuellen Fernsehprogramm von OK54 Bürgerrundfunk ausgestrahlt.