You are currently viewing „Salto Mediale“ über Jugendschutz bei Computer und Handy

„Salto Mediale“ über Jugendschutz bei Computer und Handy

Das Handy als Statussymbol ist unter vielen Jugendlichen heute fest etabliert. Die mobile Kommunikation hat allerdings auch Schattenseiten, vor denen insbesondere die Jugendschützer eindringlich warnen. Einer dieser kritischen Aspekte ist zum Beispiel der Versand von Fotos und Videos mit pornografischen oder gewaltverherrlichenden Inhalten. Eine vergleichbare Problematik trifft auch auf den sehr undurchsichtigen Bereich der Computerspiele und Computer allgemein zu. Auch hier sind Eltern und Erzieher oftmals überfordert eine realistische Einschätzung zu treffen.

Das MedienKompetenzNetzwerk Trier führt daher in Kooperation mit dem Trierischen Volksfreund und OK54 Bürgerrundfunk eine Aktion zum Thema Jugendschutz bei Computern und Handy durch. Am Mittwoch, 12. Dezember werden zwischen 17.00 und 19.00 Uhr folgende vier Experten zu diesem Themenkomplex für telefonische Fragen in der Redaktion des Trierischen Volksfreunds erreichbar sein: Christine Schmitz (Jugendschutzbeauftragte für die Stadt Trier und den Landkreis Trier-Saarburg), Miriam Brehm (Klicksafe.de), Karl Grundhöfer (Rektor der Hauptschule Konz) und Martin Pinkerneil (Handysektor.de). Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger können zu diesen zweifellos problematischen und nicht immer sehr transparenten Themen gezielte Fragen stellen und Rat suchen.

Im Anschluß an die Telefonaktion wird die Expertenrunde im OK54-Studio in der Arena Trier eine Fernsehsendung unter dem Titel „Salto Mediale“ zu diesem Themenfeld aufzeichnen. Speziell für die Fernsehsendung können Zuschauer gezielte Fragen an die E-Mail-Adresse zuschauer@ok54.de schicken.

Die Sendung wird am Freitag, 14. Dezember ab 20.15 Uhr im Programm von OK54 ausgestrahlt. Zusätzlich wird die Gesprächsrunde auch im Internet unter www.ok54.de zeitgleich zur Ausstrahlung im Kabelnetz zu sehen sein. Als Video on Demand steht die Produktion beim Trierischen Volksfreund unter der Adresse www.volksfreund.de/ok jederzeit nach der Erstausstrahlung im Fernsehen zum Abruf bereit. Mehr Informationen zur Arbeit des MedienKompetenzNetzwerks Trier und zu diesem Themenkomplex finden sich im Internet unter der Adresse www.mkn-online.de.