Aktionmacher sorgt für Aufruhr in Trier

TRIER. Die Macher von radio.aktiv 24, der 24-Stunden Rekordsendung aus Trier im letzten Jahr, haben jetzt aus den Highlights der Sendung ein neues Konzept entwickelt. Die Sendung wird aus drei Teilen bestehen: der Trier-Tour, dem Talk und dem Chill Out. Die Sendung ist am Freitag, 10. Mai von 18.00 – 21.00 Uhr und am Samstag, 11. Mai von 18.00 – 3.00 Uhr im Bürgerfernsehen Offener Kanal Trier, im Kabelnetz Trier, zu sehen.

In der Trier-Tour, die für Trier spannenste Neuerung, wird ein sogenannter Aktionmacher am Freitag Abend ab 18.00 Uhr vom radio.aktiv-Team in die Innenstadt geschickt. Hier muss er innerhalb von zwei Stunden mit Hilfe der Trierer Passanten bestimmte Aufgaben erfüllen, die er aber erst kurz vorher erfahren wird. Andreas Blomeyer, der Spielleiter: „Die Trierer Zuschauer werden überrascht sein. Die Aufgaben sind völlig verrückt.“ So stellt das Studioteam dem Aktionmacher zum Beispiel das „Telefonzellenrätsel“. Bei diesem Rätsel wird er in einer Telefonzelle in Trier angerufen und bekommt das Rätsel gestellt. Dabei dürfen ihm so viele Passanten helfen, wie er in die Telefonzelle bekommt. Live gefolgt von einem Kamerateam wird er so durch die Stadt gehetzt. Josch, der Aktionmacher von radio.aktiv 24: „Ich hoffe nur es wird nicht mehr so wahnsinnig wie letztes Mal in Köln. Da musste ich ja einen ganzen Tag von einer verrückten Aufgabe zur nächsten hetzten. Da kam es schon mal vor, dass ich bei Rot zur Unterhaltung für die wartenden Autofahrer auf einer Hauptverkehrskreuzung Pantomime spielen musste. Völlig bescheuert, aber cool.“ „Damals wurde das Spektakel über Webcam und Handy übertragen, jetzt wollen wir aber mit unserem Kamerateam noch spektakulärere Bilder einfangen,“ soweit Michael Heinz, der verantwortliche Aufnahmeleiter. Im Musik-Talk werden diesmal am Samstag Abend die Bands „Fun Message“ und „Gimme 5“ mit Ausschnitten aus ihren Konzerten und Arbeiten vorgestellt. Die Rock- und Popband Gimme 5 ist im Raum Trier durch viele Rocknächte und Festen wie das Zurlaubener Moselfest bekannt geworden. Ihre Highlights waren unter anderem die „Nacht der Stimmen“ und „the new POP AND CLASSIC generation“. Drei der Musiker wurden mit dem „Best European Young Musician 2000“ Award ausgezeichnet. „Ich denke wir werden in gemütlicher Atmosphäre einige interessante Geschichten von diese beiden Trierer Bands erfahren, meint Julia Marx, eine der Moderatorinnen. In der Chill Out Zone ab 0.00 Uhr wird die richtige Stimmung zum träumen und After-Party-Chillen geschaffen.

Das einmalige Konzept von radio.aktiv besteht außerdem wie gewohnt aus einer Mischung von Chartmusik und Videobildern aus Trier, Computeranimationen, dem Veranstaltungsüberblick, der Vorstellung von Internetpages und den radio.aktiv-Kulthits. Weiterhin können die Zuschauer ihre Grüße per SMS oder E-Mail an alle Trierer richten.