Gast bei „Zwischen den Zeilen“: Willi Körtels



Gast in der aktuellen Sendung der Sendereihe “Zwischen den Zeilen” ist Willi Körtels. Die Sendung wurde in „Die Buchhändler“ in Schweich aufgezeichnet und wird ab Mittwoch, 03. April um 19.30 Uhr im OK54-Fernsehprogramm ausgestrahlt.

Willi Körtels hat katholische Theologie und Germanistik für Lehramt studiert. Als Mitglied der ersten Generation, die im Geiste des zweiten vatikanischen Exils ausgebildet wurde, setzt er sich mit dem dort beschlossenen „Ja“ zur Ökumene und dem Liberalismus auseinander. Ein Schulprojekt 1987 war Beginn und Anstoß, sich mit dem Leben jüdischer Mitbürger auseinander zu setzen. Willi Körtels recherchiert akribisch und dokumentiert umfassend seine Ergebnisse. Die Geschichte der Juden in Konz und Oberemmel hat er in zwei Büchern zusammen getragen. Er geht auf die einzelnen Familien und deren Genealogie ein und zeigt die Verbindung auch ins Ausland, wie zum Beispiel Amsterdam. Er nimmt die Geschichte der Familien auf, beschreibt Werdegang und Leben der Personen, auch und gerade während der nationalsozialistischen Zeit. Überlebende dieser Zeit findet er, egal wo es sie hin verschlagen hat. Seine Forschungsergebnisse untermauert er mit Quellennachweisen, Bildern und Berichten von Zeitzeugen. In gleichem Rahmen berichtet er über die Entwicklung der jüdischen Schulen in den Dörfern der Region.

Zwei unterschiedlichen Menschen widmet er jeweils ein Buch. Joseph Kahn, ein Oberrabbiner aus Trier, unterstützte und förderte die Gemeinden im Raum Trier. Bis 1840 weihte er 40 Synagogen rund um Trier ein und lebte den liberalen Umgang mit der Religion vor.

Die Lyrikerin Elise Haas ist durch die Wirren des zweiten Weltkrieges (1940 nach Theresienstadt verschleppt, nach Entlassung Wohnsitz in Mainz) komplett in Vergessenheit geraten. Erste Hinweise und Unterlagen kamen über einen Kontakt in USA. Ihr Leben, ihre Gedichte und ihren Schriftverkehr mit Schriftstellern, Rabbinern und Philosophen hat Willi Körtels in diesem Buch zusammengestellt.

Seine Energie, den Hinweisen zu folgen und die Quellen hieb- und stichfest zu beweisen und zu belegen, macht aus diesen Büchern eine unnachahmliche Dokumentation der Kultur der Juden.

Brigitte Nehmzow spricht mit Willi Körtels über seine Motivation, seine Bücher und das geschichtliche Umfeld der jüdischen Mitbürger aus der Region. Die Sendung “Zwischen den Zeilen” stellt jeden Monat einen anderen Autor aus der Region Trier/Eifel/Mosel vor und ist auf einem festen Sendeplatz jeden Mittwoch um 19.30 Uhr im Fernsehprogramm bei OK54 zu sehen. Zusätzlich ist der Beitrag online in der OK54-Mediathek unter dem Link www.ok54.de/mediathek veröffentlicht.