You are currently viewing Bürgermedienpreis 2013: Die besten Sendebeiträge werden ausgezeichnet

Bürgermedienpreis 2013: Die besten Sendebeiträge werden ausgezeichnet

Die Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) in Rheinland-Pfalz schreibt auch für das Jahr 2013 wieder den traditionellen Bürgermedienpreis (bis 2011 unter dem Namen Förderpreis bekannt) aus. Für 2013 wurde „Die besten Sendebeiträge in den Offenen Kanälen“ zum Wettbewerbsthema bestimmt. Für den Wettbewerb der rheinland-pfälzischen Bürgerfernsehsender sollen die „Highlights“ aus dem lokalen Programm eingereicht werden. Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2013.

Seit 1991 schreibt die Landeszentrale für Medien und Kommunikation jährlich einen Bürgermedienpreis für besonders auszeichnungswürdige Beiträge im OK-TV aus. Dieser Preis ist keine millionenschwere Filmförderung. Es geht um die Förderung der Idee der OK-TV und um das, was die einzelnen Bürgerinnen und Bürger, ob jung oder alt, in ihnen produzieren, um mit Hilfe des elektronischen Bildes ihren Nachbarn etwas mitzuteilen oder um ihnen einfach eine Freude zu machen. Schließlich will der 2012 umbenannte Bürgermedienpreis Rheinland-Pfalz viele dazu ermutigen, das Kommunikationsmittel des OK-TV für ihre Beiträge und Ideen zu nutzen.

Die Jury der LMK hat für die Vergabe des diesjährigen Bürgermedienpreises folgende Bedingungen beschlossen:

Jede/r Teilnehmer/in darf für den Wettbewerb höchstens zwei Arbeiten einreichen, die im Jahr 2013 in einem Bürgerfernsehsender in Rheinland-Pfalz gesendet oder zur Sendung angemeldet worden sind.

Bis zum 31. Oktober 2013 können Produzenten/innen geeignete Beiträge zum Bürgermedienpreis 2013 bei der Landeszentrale für Medien und Kommunikation, Turmstraße 10, Postfach 217263, 67072 Ludwigshafen einreichen. Es gilt das Datum des Poststempels.

Den eingereichten Sendebeiträgen müssen Angaben zu den Produzenten und Sendeterminen, dem Anlass und den Kontext der Produktion in schriftlicher Form beigefügt sein. Für die Sichtung sind handelsübliche Sendeformate auf einer DVD einzureichen.

Die unabhängige Jury wird Geldpreise aus der Dotierung von insgesamt bis zu 5.000 Euro vergeben. Die Abstimmung erfolgt mit einfacher Stimmenmehrheit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Preisverleihung wird am Samstag, 15. März 2014 beim OK-TV-Tag 2014 in Speyer erfolgen.

OK-TVs bieten Einzelpersonen und Gruppen aus Rheinland-Pfalz die Möglichkeit, Fernsehen in eigener Verantwortung durch selbstproduzierte Sendebeiträge zu nutzen. Diese werden in lokalen Kabelnetzen und im Internet ausgestrahlt.

Bürgerfernsehsender in Rheinland-Pfalz beruhen auf den beiden Säulen „Lokales“ und „Bildung“. Als Bürgerfernsehen sind die Sender unverzichtbarer Bestandteil einer lokalen/regionalen Kommunikationsinfrastruktur. Daneben dienen die Ressourcen der Bürgermedien auch der Förderung der Medienkompetenz.

Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen im Internet unter http://www.lmk-online.de (Rubrik OK-TV, Bürgermedienpreis).