Eckpunkte: „Sozialschmarotzer“ oder „Neue Nachbarn?“



Deutschland ist längst ein Einwanderungsland. Doch das scheint noch nicht in allen Köpfen angekommen zu sein. Von „Asylbetrug“ ist da schon mal die Rede oder von „Einwanderung in die Sozialsysteme“. Sind Zuwanderer „Sozialschmarotzer“ oder „neue Nachbarn“? Um diese Fragen geht es in einer neuen Ausgabe der Fernsehreihe „Eckpunkte“. Gäste im Studio sind Landrat Günther Schartz aus dem Landkreis Trier-Saarburg und Willi Mayer, Referent für Migration beim Caritasverband für die Diözese Trier. Beide sind sich einig: Die „Willkommenskultur“ bei uns ist noch ausbaufähig.

Die Erstausstrahlung der Sendung ist am Dienstag, 27. Mai, 21.15 Uhr, bei OK54 Bürgerrundfunk. Die Sendung wird bei OK54 Bürgerrundfunk im Anschluss an die Erstausstrahlung jeden Dienstag im Juni um 21.15 Uhr wiederholt. Außerdem am Mittwoch, 28. Mai, Donnerstag, 29. Mai, Freitag, 30. Mai, Montag, 2. Juni und Dienstag, 3. Juni, jeweils um 22 Uhr.

Das Fernsehprogramm von OK54 Bürgerrundfunk ist in den Kabelnetzen der Städte Trier, Bitburg, Wittlich, Traben-Trarbach, Bernkastel-Kues, Daun, Gerolstein und Prüm, sowie in Teilen des Landkreises Trier-Saarburg (Raum Schweich, Ruwertal, Konz und Saarburg) zu empfangen. Zusätzlich wird die Sendung nach der Erstausstrahlung auch in der OK54-Mediathek im Internet unter dem Link www.ok54.de/mediathek zu sehen sein. Die Sendung wird von Stefan Weinert, Rundfunkarbeit des Bistums Trier, moderiert. Die Redaktion hat die Journalistin Ingrid Fusenig.