Fernseh-Werkstatt tagt am 17.05. bei OK54

Fernseh-Werkstatt

Das nächste Treffen der Fernseh-Werkstatt bei OK54 findet am Donnerstag, 17.05.2018 ab 18:00 Uhr bei OK54 in der Arena Trier statt. Interessierte können ohne Voranmeldung teilnehmen! OK54 Bürgerrundfunk Trier bietet im Rahmen einer Kooperation mit der Universität Trier allen Interessierten die Möglichkeit, eigene filmische Beiträge für ein neues Magazin zu erstellen. Arbeitstitel: „Stadtgeschichte(n)“. Die Teilnehmer profitieren dabei von den Kompetenzen des Trierer Bürgerfernsehens, das neue Mitglieder Schritt für Schritt technisch und redaktionell in die Produktion von TV-Beiträgen einführt.

Die eigentliche Produktion der Beiträge wird dann nach Absprache individuell organisiert und umfasst neben den Dreharbeiten auch die Tonabmischung und den Schnitt des Filmmaterials. Kein Neuling braucht davor Angst zu haben! „Die Unterstützung hier bei OK54 ist großartig“, so Wolfgang Raab, „alter Hase“ der Fernsehwerkstatt. Die Fernseh-Werkstatt trifft sich einmal monatlich zu ihren Redaktionssitzungen im Studio des OK54 (Arena Trier). Hier werden aktuelle Produktionen geplant und Ideen für neue Beiträge rund um das Leitthema „Stadtgeschichte(n)“ diskutiert. „Alle, die sich in die Gruppe einbringen wollen, können ihre eigenen Inhalte und Ideen rund um das Leitthema mitbringen“, so Bernd Konz, ein weiteres Mitglied der Fernseh- Werkstatt. So entstanden hier bereits Beiträge zur Arbeit der Trierer Tafel, über den Trierer Stadtteil Ehrang oder über eine traditionelle Gautsch-Feier am Kornmarkt (siehe www.ok54.de/mediathek). Die Fernseh-Werkstatt bietet eine Beschäftigung mit vielen Facetten: gestalterische, technische und auch erzählerische. Jede(r) kann sich daher ganz individuell mit seinen Interessen und Stärken einbringen.