Kippt der Beschluss zum Brubacher Hof? Knut Hauschildt im OK54-Interview.


Knut Hauschildt

Es ist ein heiß diskutiertes Thema, das nun eine gänzlich neue Wendung nehmen könnte: Die Bürgerinitiative Rettet Brubach e.V. kämpft seit Langem gegen die Ausweisung des Brubacher Hofs als Baugebiet. Im November 2018 beschloss der Trierer Stadtrat mit großer Mehrheit aber, dort ein sogenanntes Entwicklungsgebiet auszuweisen. Der Prozess läuft seitdem.

Mit der Kommunalwahl haben sich nun die Mehrheitsverhältnisse im Rat verändert – am Donnerstag, 29.08.2019 soll jetzt – nach dem Willen der beantragenden Fraktionen – diese Ausweisung rückgängig gemacht werden. Doch die Mehrheit der Gegner im Rat ist denkbar knapp.

Viele Argumente wurden in den vergangenen Monaten und Jahren ausgetauscht. Den Bedenken der Gegner stehen die Interessen der Befürworter entgegen. Diese wollen mit mehr ausgewiesenen Bauflächen den Druck vom angespannten Trierer Wohnungsmarkt nehmen – eine Forderung, die von weiten Teilen der Bevölkerung geteilt wird. Doch die Ausweisung des konkreten Gebiets Brubacher Hof spaltet die Bürgerinnen und Bürger der Stadt durchaus.

Im Rat kommt es nun auf jede Stimme an – wird die AfD zum Zünglein an der Waage? Wer fehlt urlaubs- oder krankheitsbedingt? Über diese Unsicherheiten haben wir mit Knut Hauschildt, dem 1. Vorsitzenden des Vereins, im Studio gesprochen.

Wie sehen Sie die Frage? Sind Sie für oder gegen ein Baugebiet dort? Diskutieren Sie mit in unserer Mediathek. Den Link zum Video finden Sie hier: