„Eckpunkte“: Entwicklungspolitik neu denken – Beispiel Bolivien

Sechs Milliarden Euro stehen dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung im Etat 2010 zur Entwicklungszusammenarbeit zur Verfügung. Ist es gut angelegtes Geld, oder verschwindet das Gros der finanziellen Hilfe in korrupten Systemen armer Länder? Diese Frage stellt Moderator Stefan Weinert in der neuen Sendung aus der Reihe "Eckpunkte: Kirche und Gesellschaft" mit dem Titel "Entwicklungspolitik neu denken - Beispiel Bolivien". Gäste im Studio bei OK54 Bürgerrundfunk sind Martin J. Wilde, Geschäftsführer des Bundes Katholischer Unternehmer (BKU) mit Sitz in Köln, und Ludwig Kuhn, Geschäftsführer der Diözesanstelle Weltkirche im Bistum Trier und Bolivien-Experte.

Kommentare deaktiviert für „Eckpunkte“: Entwicklungspolitik neu denken – Beispiel Bolivien