09

Jun
2020

54STUDIO mit Malu Dreyer und Albrecht Bähr54STUDIO mit Malu Dreyer und Albrecht Bähr

Die lokalen Medienlandschaften stehen unter Druck: Es fehlen Werbeeinnahmen bei privaten Anbietern, besonders während der Corona-Krise. Ehrenamtlich betriebene Offene Kanäle ergänzen die lokalen Medienangebote in Rheinland-Pfalz seit Mitte der 80er. In Zeiten von Corona haben die Bürgermedien viele neue Angebote geschaffen und eine wichtige Rolle eingenommen. Für die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer ein Beweis dafür, dass die gegenseitige Ergänzung in Rheinland-Pfalz gut funktioniert. Albrecht Bähr, Vorsitzender der Versammlung der medienanstalt RLP, ist ebenfalls schwer beeindruckt vom vielschichtigen Engagement der Bürgermedienmacher*innen. Beide sind sich auch einig, was die Zukunftsperspektiven der Offenen Kanäle in Rheinland-Pfalz anbelangt.

READ MOREREAD MORE
08

Jun
2020

ART-Talk aus der TUFAART-Talk aus der TUFA

Von der Bühne des kleinen Saals der TUFA in Trier sendet OK54 derzeit zwei Mal wöchentlich Livekonzerte von Künstler*innen aus der Region. Nun gibt es zusätzlich auch ein kleines Talkformat von dieser Stelle aus. In der ersten Ausgabe des „ART-Talk“ spricht Simon Santschi, Leiter der Europäischen Kunstakademie Trier, mit Dr. Heinz Höfchen, ehem. Kurator des […]

READ MOREREAD MORE
04

Jun
2020

Wegen Krankheit: „Wollmann&Brauner“ statt „Into Something“Wegen Krankheit: „Wollmann&Brauner“ statt „Into Something“

Leider ist die Sängerin der Band „Into Something“ kurzfristig erkrankt, sodass der geplante Livestream aus der TUFA nicht stattfinden kann. Stattdessen senden wir daher das überaus positiv wahrgenommene Konzert von Wollmann&Brauner als Wiederholung. Live geht es dann kommende Woche weiter. Immer mittwochs und freitags von 19-20 Uhr bei OK54 und auf ok54.de.

READ MOREREAD MORE
29

Mai
2020

Freitag, 19:00 Uhr: Hennich & Hanschel live aus der TUFAFreitag, 19:00 Uhr: Hennich & Hanschel live aus der TUFA

Das Trierer Liedermacher-Duo spielt eine Auswahl ihrer eigenen Lieder. Dafür packen sie sich ihre vier Lieblingsakkorde in den Jutebeutel, schnallen sich ihre Gitarre auf den Gepäckträger und radeln zur Tufa. Euch erwartet ein Genre-Mix aus Zukunftsmusik, Kuatsch und Quabarett. Also holt den Röhrenfernseher vom Dachboden, stellt euch ein Kaltgetränk auf den Fliesentisch und schaltet ein.

READ MOREREAD MORE