Seminarangebote des Bildungszentrums Bürgermedien

Am Donnerstag, 07.03.2024, findet ab 17:30 Uhr der 36. DOKtreff statt. Diesmal mit dem Spezialthema „Wahlsendungen in Bürgermedien“. Wir freuen uns, wenn sich wieder viele von Ihnen / Euch anmelden!

Online-Anmeldung

 

17:15 – 17:30 Uhr: Techniktest (optional für die Teilnehmer*innen)

17:30 Uhr: Begrüßung

Präsentation 1
17:35 – 17:45 Uhr: Wahl 2023 – Wie ein Team aus Ehrenamtlichen die Oberbürgermeisterwahl begleitete
Lara Kahl | OK Kaiserslautern

Präsentation 2
17:50 – 18:00 Uhr: Worms wählt – Von Kommunal bis Europawahl. Wir berichten.
Jean-Luc Busch / rheinlOKal Worms

Präsentation 3
18:05 – 18:15 Uhr: Town Hall Diskussionen in NRW
Leonie Krzistetzko | Institut für Journalistik – Technische Universität Dortmund

Präsentation 4
18:20 – 18:30 Uhr: Wahlzeit aus Haßloch
Markus Merkler / OK Weinstraße – Studio Haßloch

Präsentation 5
18:35 – 18:45 Uhr: #wahl24 | EU Wahl 2024: press corner
Sebastian Lindemans | Medienanstalt Rheinland-Pfalz

Präsentation 6
18:50 – 19:00 Uhr: Quer durch Europa für die ARD
Joel Hess / Hessischer Rundfunk

19:00 Uhr: Ende


Der Podcast aus dem MARCHIVUM. Eine Koproduktion des Stadtarchivs Mannheim und der Kulturredaktion des bermuda.funk – dem Freien Radio Rhein-Neckar e. V.

 

 

 

Der MARCHIVUM-Podcast (Alle Folgen):


Tag der Archive | Aktionstag am 02.03.2024 im MARCHIVUM

Alle zwei Jahre wird am bundesweiten Tag der Archive die Aufmerksamkeit auf die vielfältigen gesellschaftlichen Funktionen der Archive gelenkt. Auch das MARCHIVUM präsentiert sich mit einem interessanten Programm und bietet Einblicke in den Archivalltag, der künftig in einer eigenen Ausstellung präsentiert wird. Erste Eindrücke dieser Ausstellung können die Besucher*innen am Tag der Archive sammeln. Ein kostenfreies Führungsangebot durch das Haus und die Ausstellungen runden das Programm ab.

ZUM PROGRAMM-HEFT „TAG DER ARCHIVE“

 


Makerspaces und Mitmachorte entstehen überall in Stadt und Land mit unterschiedlichen Schwerpunkten, aber niemand weiß so genau, was an den einzelnen Orten konkret passiert. Mit dieser Fachtagung wollen wir dies ändern!

Alle, die sich für die Angebote der verschiedenen Makerspaces interessieren, sind herzlich als Gäste zur Fachtagung nach Speyer eingeladen.

Ziel der Veranstaltung ist es, sich gegenseitig zu informieren, zu vernetzen und dabei neue Erkenntnisse zu gewinnen.

Online-Anmeldung

 

K U R Z I N F O

Titel: Fachtagung zu „Makerspaces, Hackerspaces, FabLabs und Co.“

Datum:
Tag 1 | 14. März 2024 | Uhrzeit: 12:30 – 17:00 Uhr (Donnerstag)
Tag 2 | 15. März 2024 | Uhrzeit: 09:00 – 13:00 Uhr (Freitag)

Veranstaltungsort:
Kulturtreff Alter Stadtsaal Speyer im Rathaus-Innenhof (Zugang über Maximilianstr.).
67346 Speyer

Zielgruppe:
Vertreter*innen ausgewählter Initiativen und Einrichtungen sowie weitere Interessierte, die gerne
als Gäste dabei sein möchten

Veranstalter:
Bildungszentrum BürgerMedien e.V. | Medienanstalt RLP | Medien und Bildung RLP gGmbH | Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e. V.

 

P R O G R A M M

Tag 1: Donnerstag, 14. März 2024

12:30 Uhr Ankommen bei einem kleinen Imbiss
13:00 Uhr Begrüßung
13:15 Uhr Präsentation 1: Das Projekt Makerspaces der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e.V. und die Kooperation mit der Offenen Werkstatt Mainz e.V. / Sören Damnitz
13:45 Uhr Präsentation 2: Makerspace #machdeinhandwerk Alzey / Dominik Ostendorf
14:15 Uhr Präsentation 3: INNODIG – Innovationslabor Digitalisierung auf dem Umweltcampus Birkenfeld / Michael Wahl (angefragt)

15:00 Uhr Begrüßung durch den Direktor der Medienanstalt Rheinland-Pfalz Dr. Marc Jan
Eumann mit Führung durch das Media:TOR Speyer

16:00 Uhr Präsentation 4: Zentrum für Technikkultur Landau e.V. / Alex Pressl
16:30 Uhr Präsentation 5: Begegnungsraum Stuttgart / Adelheid Schulz
17:00 Uhr Abschlussrunde

Tag 2: Freitag, 15. März 2024

09:00 Uhr Zusammenfassung des ersten Tages
09:15 Uhr Präsentation 6: Making, Makerspace und Maker Education / Kristin Narr
09:45 Uhr Präsentation 7: Das Ideenw3rk der Stadtbibliothek Ludwigshafen / Annabelle Huwig
10:15 Uhr Präsentation 8: Making und Coding in Bibliotheken – Fokus auf Wittlich, Frankenthal und die Angebote des Landesbibliothekszentrums RLP / Lena Monka & Niklas Schaub

10:45 Uhr Kurze Pause bei Kaffee und Kuchen

11:00 Uhr Präsentation 9: MakerSpace Mayen-Koblenz / Eva Pfitzner
11:30 Uhr Präsentation 10: Karlsruher Technik-Initiatve | SFZ technikaLab / Jörg Torkler
12:00 Uhr Präsentation 11: Das Digitale Kompetenzzentrum und die lokalen Medienzentren in RLP / Christian Hennicke
12:30 Uhr Abschlussfeedback inkl. Imbiss
13:00 Uhr Ende & Netzwerk-Ausklang

Kontakt:

Claudia Binzer
Bildungszentrum BürgerMedien e.V. (BZBM)
Turmstraße 10 • 67059 Ludwigshafen
Telefon: +49 621 52 02–248
E-Mail: info@bz-bm.de
Internet: www.bz-bm.de


Das Projekt Bürgerjournalismus in Offenen Kanälen richtet sich an Menschen der Altersgruppe 50+, die Lust haben, ihr Engagement und ihre Lebenserfahrung in die Redaktionsarbeit einzubringen.

In einer ersten Phase werden in den Offenen Kanälen Speyer, Mainz und Neuwied bürgerjournalistische Redaktionen aufgebaut. Dort erhalten Interessierte zunächst eine Grundausbildung. Diese beinhaltet unter anderem technisches Grundwissen, medienrechtliche Informationen und journalistische Basics. Anschließend werden die Redaktionsmitglieder professionell begleitet und in ihrer redaktionellen Arbeit unterstützt. In den bürgerjournalistischen Redaktionen entstehen spannende Videobeiträge, die von den Mitgliedern vollständig selbst produziert werden – von der Planung bis zum Schnitt.

Das Projekt wird unterstützt vom Bildungszentrum BürgerMedien e.V., der Medienanstalt Rheinland-Pfalz und dem Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung. Dadurch sind die Angebote für Teilnehmende kostenlos.

Kontakt:
Michelle Olle
E-Mail: olle@bz-bm.de
Mobil.: 0177/6900307

Kommende Termine:
24.02.2024 | 10:00-18:00 Uhr: 3. Tag der Grundausbildung in Speyer
05.03.2024 | 11:00-13:00 Uhr: Infoveranstaltung zum Projekt in Mainz (Online-Anmeldung)


Timo Fledie vom OK4 – Koblenz hat die beiden „Demos gegen Rechtsextremismus“ in Kaiserslautern und Koblenz medial begleitet. Wir freuen uns, dass die Bürgermedien das wichtige Thema aufgreifen. Gegen den immer stärker werdenden Faschismus müssen sich jetzt alle Demokrat*innen wehren.

 

 

 

OK4 –  Koblenz:
OK4info: Demos gegen Rechtsextremismus

OK KL:
Demo gegen Rechtsextremismus in Kaiserslautern


Die Offenen Kanäle in Rheinland-Pfalz feiern dieses Jahr ihren 40. Geburtstag. Auch der Bürgermedienpreis greift das Jubiläum auf. Das Motto lautet: „Mediale Teilhabe für unsere Region: Unverzichtbar! 40 Jahre Offene Kanäle“. Mit dem Preis werden jedes Jahr herausragende Leistungen ausgezeichnet. Pro Person können bis zu zwei Beiträge eingereicht werden. Einsendeschluss ist der 31. März. Die Preisverleihung findet am 29. Juni anlässlich des OK-Tages, dem großen Netzwerktreffen der Ehrenamtlichen, in Ludwigshafen statt.

[mehr]


Im Februar findet die Grundausbildung zur Bürgerjournalist*in im Rahmen des Projektes „Bürgerjournalismus in den Offenen Kanälen“ im Media:TOR Speyer statt. Meschen ab 50, die Interesse an lokalem Journalismus und der Produktion von Videobeiträgen innerhalb einer Redaktion haben, können sich jetzt für die Grundausbildung anmelden. Einzelne Workshops können nicht besucht werden, weil alle drei Workshops aufeinander aufbauen.

Online-Anmeldung

Teil 1: Journalismus und Filmgestaltung
09.02.2024 (Freitag / 14:00-19:00 Uhr)

Offene Kanäle sind im Bereich des Bewegtbildes häufig die einzigen Institutionen, die lokale Geschehnisse abbilden. Zudem informieren sich viele Menschen neben den Tageszeitungen vor allem über das Fernsehen. Das macht die Offenen Kanäle zu einem idealen Ort für eine Bürgerjournalismus-Redaktion.
Am ersten Workshoptag dreht sich alles um journalistische Grundlagen, Interviewtechniken und Filmgestaltung. Die Teilnehmenden lernen unterschiedliche Formate, Kameraeinstellungen und Interviewtechniken kennen und können sich direkt kreativ ausprobieren. Eigene Smartphones und passende Ladekabel bitte mitbringen, wir produzieren und experimentieren auch mit mobilen Endgeräten

Folgende Themen werden Inhalt des ersten Workshoptages sein:

  • Kennenlernen der verschiedenen Komponenten der Videoproduktionstechnik und des Zubehörs
  • Grundlagen der Kameraführung und der Filmgestaltung
  • Gestaltung von Interviewsituationen
  • Grundlagen des (lokalen) Journalismus
  • Gestaltung von einfachen Vorstellungsvideos als praktische Übung

 

Teil 2: Videodreh und Einführung in den Schnitt
10.02.2024 (Samstag / 10:00-18:00 Uhr)

Am zweiten Workshoptag dreht sich alles um die Produktion des ersten lokaljournalistischen Beitrags. Die Teilnehmenden erhalten eine Einführung in die Planung und Umsetzung einer Reportage und begeben sich dann auf ihren ersten Drehtag.

Folgende Themen werden Inhalt des zweiten Workshoptages sein:

  • Themenfindung, Recherche und Rollenaufteilung
  • Dreh einer Kurzreportage in der Speyerer Innenstadt
  • Einführung in Schnitttechniken und -programme

 

Teil 3 Schnitt und Fertigstellung der Kurzreportage
24.02.24 (Samstag / 10:00-18:00 Uhr)

Nach einer zweiwöchigen Pause kommen die Teilnehmenden wieder im Media:TOR zusammen, um ihre erste bürgerjournalistische Reportage fertig zu stellen.

Folgende Themen werden Inhalt des dritten Workshoptages sein:

  • Schnitt der Reportage
  • Musikauswahl
  • Erstellung eines Off-Textes
  • Tonbearbeitung und Farbkorrektur
  • Organisation und Terminabsprachen weiterer Redaktionstreffen

Am 19. Januar 2024 startet das Bildungszentrum BürgerMedien e.V. das Projekt „Bürgerjournalismus in Offenen Kanälen“. Die Initiative richtet sich an engagierte Best-Ager (Generation 50plus), die ihre Lebenserfahrung in die redaktionelle Arbeit einbringen möchten.

In der ersten Projektphase werden in den Offenen Kanälen Speyer, Mainz und Neuwied Redaktionen aufgebaut, die lokale Inhalte medial umsetzen. Die Teilnehmer*innen durchlaufen zunächst eine Grundausbildung zur Bürgerjournalistin bzw. zum Bürgerjournalisten. Die Ausbildung umfasst journalistische Grundlagen, technische und filmgestalterische Kenntnisse sowie medienrechtliche Informationen. Anschließend werden die Mitglieder bei ihrer redaktionellen Arbeit professionell begleitet und unterstützt. In den bürgerjournalistischen Redaktionen entstehen eigenständige Videobeiträge, die von der Planung bis zum Schnitt von den Mitgliedern unter professioneller Anleitung selbst produziert und über unterschiedliche Kanäle verbreitet werden.

Interessierte können sich bei einer Informationsveranstaltung am 19. Januar 2024 ab 15:00 Uhr im Media:TOR Speyer (Maximilianstraße 8) umfassend über das Projekt informieren.

Online-Anmeldung

Wir beantworten gerne Ihre Fragen und würden uns freuen, wenn das Vorhaben auf ein breites Interesse stößt.

Hintergrund:
Das Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung in Kooperation mit der Medienanstalt Rheinland-Pfalz.

Ansprechpartnerin:


Michelle Olle (Projektleiterin)
Mobil: 0177/6900307
E-Mail: olle@bz-bm.de


Das BZBM bedankt sich bei allen BZBM-Partner*innen, Dozent*innen und Seminarteilnehmer*innen für die vielfältige Unterstützung im vergangenen Jahr. Gemeinsam mit Euch konnten wir viele interessante Seminare und Workshops anbieten.

Wir wünschen frohe und besinnliche Feiertage, einen guten Rutsch und für das kommende Jahr, viel Glück, Gesundheit und Zufriedenheit.

Euer BZBM Team!


Das letzte DOKtreff in diesem Jahr!

Online-Anmeldung

Diesmal gibt es keine strenge Tagesordnung. Wir blicken zurück auf das vergangene Jahr, lassen es in lockerer Runde ausklingen und schmieden Pläne für 2024, in dem wir 40 Jahre Bürgermedien in Rheinland-Pfalz feiern werden.



Am Donnerstag, 07.03.2024, findet ab 17:30 Uhr der 36. DOKtreff statt. Diesmal mit dem Spezialthema „Wahlsendungen in Bürgermedien“. Wir freuen uns, wenn sich wieder viele von Ihnen / Euch anmelden!

Online-Anmeldung

 

17:15 – 17:30 Uhr: Techniktest (optional für die Teilnehmer*innen)

17:30 Uhr: Begrüßung

Präsentation 1
17:35 – 17:45 Uhr: Wahl 2023 – Wie ein Team aus Ehrenamtlichen die Oberbürgermeisterwahl begleitete
Lara Kahl | OK Kaiserslautern

Präsentation 2
17:50 – 18:00 Uhr: Worms wählt – Von Kommunal bis Europawahl. Wir berichten.
Jean-Luc Busch / rheinlOKal Worms

Präsentation 3
18:05 – 18:15 Uhr: Town Hall Diskussionen in NRW
Leonie Krzistetzko | Institut für Journalistik – Technische Universität Dortmund

Präsentation 4
18:20 – 18:30 Uhr: Wahlzeit aus Haßloch
Markus Merkler / OK Weinstraße – Studio Haßloch

Präsentation 5
18:35 – 18:45 Uhr: #wahl24 | EU Wahl 2024: press corner
Sebastian Lindemans | Medienanstalt Rheinland-Pfalz

Präsentation 6
18:50 – 19:00 Uhr: Quer durch Europa für die ARD
Joel Hess / Hessischer Rundfunk

19:00 Uhr: Ende


Der Podcast aus dem MARCHIVUM. Eine Koproduktion des Stadtarchivs Mannheim und der Kulturredaktion des bermuda.funk – dem Freien Radio Rhein-Neckar e. V.

 

 

 

Der MARCHIVUM-Podcast (Alle Folgen):


Tag der Archive | Aktionstag am 02.03.2024 im MARCHIVUM

Alle zwei Jahre wird am bundesweiten Tag der Archive die Aufmerksamkeit auf die vielfältigen gesellschaftlichen Funktionen der Archive gelenkt. Auch das MARCHIVUM präsentiert sich mit einem interessanten Programm und bietet Einblicke in den Archivalltag, der künftig in einer eigenen Ausstellung präsentiert wird. Erste Eindrücke dieser Ausstellung können die Besucher*innen am Tag der Archive sammeln. Ein kostenfreies Führungsangebot durch das Haus und die Ausstellungen runden das Programm ab.

ZUM PROGRAMM-HEFT „TAG DER ARCHIVE“

 


Makerspaces und Mitmachorte entstehen überall in Stadt und Land mit unterschiedlichen Schwerpunkten, aber niemand weiß so genau, was an den einzelnen Orten konkret passiert. Mit dieser Fachtagung wollen wir dies ändern!

Alle, die sich für die Angebote der verschiedenen Makerspaces interessieren, sind herzlich als Gäste zur Fachtagung nach Speyer eingeladen.

Ziel der Veranstaltung ist es, sich gegenseitig zu informieren, zu vernetzen und dabei neue Erkenntnisse zu gewinnen.

Online-Anmeldung

 

K U R Z I N F O

Titel: Fachtagung zu „Makerspaces, Hackerspaces, FabLabs und Co.“

Datum:
Tag 1 | 14. März 2024 | Uhrzeit: 12:30 – 17:00 Uhr (Donnerstag)
Tag 2 | 15. März 2024 | Uhrzeit: 09:00 – 13:00 Uhr (Freitag)

Veranstaltungsort:
Kulturtreff Alter Stadtsaal Speyer im Rathaus-Innenhof (Zugang über Maximilianstr.).
67346 Speyer

Zielgruppe:
Vertreter*innen ausgewählter Initiativen und Einrichtungen sowie weitere Interessierte, die gerne
als Gäste dabei sein möchten

Veranstalter:
Bildungszentrum BürgerMedien e.V. | Medienanstalt RLP | Medien und Bildung RLP gGmbH | Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e. V.

 

P R O G R A M M

Tag 1: Donnerstag, 14. März 2024

12:30 Uhr Ankommen bei einem kleinen Imbiss
13:00 Uhr Begrüßung
13:15 Uhr Präsentation 1: Das Projekt Makerspaces der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e.V. und die Kooperation mit der Offenen Werkstatt Mainz e.V. / Sören Damnitz
13:45 Uhr Präsentation 2: Makerspace #machdeinhandwerk Alzey / Dominik Ostendorf
14:15 Uhr Präsentation 3: INNODIG – Innovationslabor Digitalisierung auf dem Umweltcampus Birkenfeld / Michael Wahl (angefragt)

15:00 Uhr Begrüßung durch den Direktor der Medienanstalt Rheinland-Pfalz Dr. Marc Jan
Eumann mit Führung durch das Media:TOR Speyer

16:00 Uhr Präsentation 4: Zentrum für Technikkultur Landau e.V. / Alex Pressl
16:30 Uhr Präsentation 5: Begegnungsraum Stuttgart / Adelheid Schulz
17:00 Uhr Abschlussrunde

Tag 2: Freitag, 15. März 2024

09:00 Uhr Zusammenfassung des ersten Tages
09:15 Uhr Präsentation 6: Making, Makerspace und Maker Education / Kristin Narr
09:45 Uhr Präsentation 7: Das Ideenw3rk der Stadtbibliothek Ludwigshafen / Annabelle Huwig
10:15 Uhr Präsentation 8: Making und Coding in Bibliotheken – Fokus auf Wittlich, Frankenthal und die Angebote des Landesbibliothekszentrums RLP / Lena Monka & Niklas Schaub

10:45 Uhr Kurze Pause bei Kaffee und Kuchen

11:00 Uhr Präsentation 9: MakerSpace Mayen-Koblenz / Eva Pfitzner
11:30 Uhr Präsentation 10: Karlsruher Technik-Initiatve | SFZ technikaLab / Jörg Torkler
12:00 Uhr Präsentation 11: Das Digitale Kompetenzzentrum und die lokalen Medienzentren in RLP / Christian Hennicke
12:30 Uhr Abschlussfeedback inkl. Imbiss
13:00 Uhr Ende & Netzwerk-Ausklang

Kontakt:

Claudia Binzer
Bildungszentrum BürgerMedien e.V. (BZBM)
Turmstraße 10 • 67059 Ludwigshafen
Telefon: +49 621 52 02–248
E-Mail: info@bz-bm.de
Internet: www.bz-bm.de


Das Projekt Bürgerjournalismus in Offenen Kanälen richtet sich an Menschen der Altersgruppe 50+, die Lust haben, ihr Engagement und ihre Lebenserfahrung in die Redaktionsarbeit einzubringen.

In einer ersten Phase werden in den Offenen Kanälen Speyer, Mainz und Neuwied bürgerjournalistische Redaktionen aufgebaut. Dort erhalten Interessierte zunächst eine Grundausbildung. Diese beinhaltet unter anderem technisches Grundwissen, medienrechtliche Informationen und journalistische Basics. Anschließend werden die Redaktionsmitglieder professionell begleitet und in ihrer redaktionellen Arbeit unterstützt. In den bürgerjournalistischen Redaktionen entstehen spannende Videobeiträge, die von den Mitgliedern vollständig selbst produziert werden – von der Planung bis zum Schnitt.

Das Projekt wird unterstützt vom Bildungszentrum BürgerMedien e.V., der Medienanstalt Rheinland-Pfalz und dem Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung. Dadurch sind die Angebote für Teilnehmende kostenlos.

Kontakt:
Michelle Olle
E-Mail: olle@bz-bm.de
Mobil.: 0177/6900307

Kommende Termine:
24.02.2024 | 10:00-18:00 Uhr: 3. Tag der Grundausbildung in Speyer
05.03.2024 | 11:00-13:00 Uhr: Infoveranstaltung zum Projekt in Mainz (Online-Anmeldung)


Timo Fledie vom OK4 – Koblenz hat die beiden „Demos gegen Rechtsextremismus“ in Kaiserslautern und Koblenz medial begleitet. Wir freuen uns, dass die Bürgermedien das wichtige Thema aufgreifen. Gegen den immer stärker werdenden Faschismus müssen sich jetzt alle Demokrat*innen wehren.

 

 

 

OK4 –  Koblenz:
OK4info: Demos gegen Rechtsextremismus

OK KL:
Demo gegen Rechtsextremismus in Kaiserslautern


Die Offenen Kanäle in Rheinland-Pfalz feiern dieses Jahr ihren 40. Geburtstag. Auch der Bürgermedienpreis greift das Jubiläum auf. Das Motto lautet: „Mediale Teilhabe für unsere Region: Unverzichtbar! 40 Jahre Offene Kanäle“. Mit dem Preis werden jedes Jahr herausragende Leistungen ausgezeichnet. Pro Person können bis zu zwei Beiträge eingereicht werden. Einsendeschluss ist der 31. März. Die Preisverleihung findet am 29. Juni anlässlich des OK-Tages, dem großen Netzwerktreffen der Ehrenamtlichen, in Ludwigshafen statt.

[mehr]


Im Februar findet die Grundausbildung zur Bürgerjournalist*in im Rahmen des Projektes „Bürgerjournalismus in den Offenen Kanälen“ im Media:TOR Speyer statt. Meschen ab 50, die Interesse an lokalem Journalismus und der Produktion von Videobeiträgen innerhalb einer Redaktion haben, können sich jetzt für die Grundausbildung anmelden. Einzelne Workshops können nicht besucht werden, weil alle drei Workshops aufeinander aufbauen.

Online-Anmeldung

Teil 1: Journalismus und Filmgestaltung
09.02.2024 (Freitag / 14:00-19:00 Uhr)

Offene Kanäle sind im Bereich des Bewegtbildes häufig die einzigen Institutionen, die lokale Geschehnisse abbilden. Zudem informieren sich viele Menschen neben den Tageszeitungen vor allem über das Fernsehen. Das macht die Offenen Kanäle zu einem idealen Ort für eine Bürgerjournalismus-Redaktion.
Am ersten Workshoptag dreht sich alles um journalistische Grundlagen, Interviewtechniken und Filmgestaltung. Die Teilnehmenden lernen unterschiedliche Formate, Kameraeinstellungen und Interviewtechniken kennen und können sich direkt kreativ ausprobieren. Eigene Smartphones und passende Ladekabel bitte mitbringen, wir produzieren und experimentieren auch mit mobilen Endgeräten

Folgende Themen werden Inhalt des ersten Workshoptages sein:

  • Kennenlernen der verschiedenen Komponenten der Videoproduktionstechnik und des Zubehörs
  • Grundlagen der Kameraführung und der Filmgestaltung
  • Gestaltung von Interviewsituationen
  • Grundlagen des (lokalen) Journalismus
  • Gestaltung von einfachen Vorstellungsvideos als praktische Übung

 

Teil 2: Videodreh und Einführung in den Schnitt
10.02.2024 (Samstag / 10:00-18:00 Uhr)

Am zweiten Workshoptag dreht sich alles um die Produktion des ersten lokaljournalistischen Beitrags. Die Teilnehmenden erhalten eine Einführung in die Planung und Umsetzung einer Reportage und begeben sich dann auf ihren ersten Drehtag.

Folgende Themen werden Inhalt des zweiten Workshoptages sein:

  • Themenfindung, Recherche und Rollenaufteilung
  • Dreh einer Kurzreportage in der Speyerer Innenstadt
  • Einführung in Schnitttechniken und -programme

 

Teil 3 Schnitt und Fertigstellung der Kurzreportage
24.02.24 (Samstag / 10:00-18:00 Uhr)

Nach einer zweiwöchigen Pause kommen die Teilnehmenden wieder im Media:TOR zusammen, um ihre erste bürgerjournalistische Reportage fertig zu stellen.

Folgende Themen werden Inhalt des dritten Workshoptages sein:

  • Schnitt der Reportage
  • Musikauswahl
  • Erstellung eines Off-Textes
  • Tonbearbeitung und Farbkorrektur
  • Organisation und Terminabsprachen weiterer Redaktionstreffen

Am 19. Januar 2024 startet das Bildungszentrum BürgerMedien e.V. das Projekt „Bürgerjournalismus in Offenen Kanälen“. Die Initiative richtet sich an engagierte Best-Ager (Generation 50plus), die ihre Lebenserfahrung in die redaktionelle Arbeit einbringen möchten.

In der ersten Projektphase werden in den Offenen Kanälen Speyer, Mainz und Neuwied Redaktionen aufgebaut, die lokale Inhalte medial umsetzen. Die Teilnehmer*innen durchlaufen zunächst eine Grundausbildung zur Bürgerjournalistin bzw. zum Bürgerjournalisten. Die Ausbildung umfasst journalistische Grundlagen, technische und filmgestalterische Kenntnisse sowie medienrechtliche Informationen. Anschließend werden die Mitglieder bei ihrer redaktionellen Arbeit professionell begleitet und unterstützt. In den bürgerjournalistischen Redaktionen entstehen eigenständige Videobeiträge, die von der Planung bis zum Schnitt von den Mitgliedern unter professioneller Anleitung selbst produziert und über unterschiedliche Kanäle verbreitet werden.

Interessierte können sich bei einer Informationsveranstaltung am 19. Januar 2024 ab 15:00 Uhr im Media:TOR Speyer (Maximilianstraße 8) umfassend über das Projekt informieren.

Online-Anmeldung

Wir beantworten gerne Ihre Fragen und würden uns freuen, wenn das Vorhaben auf ein breites Interesse stößt.

Hintergrund:
Das Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung in Kooperation mit der Medienanstalt Rheinland-Pfalz.

Ansprechpartnerin:


Michelle Olle (Projektleiterin)
Mobil: 0177/6900307
E-Mail: olle@bz-bm.de


Das BZBM bedankt sich bei allen BZBM-Partner*innen, Dozent*innen und Seminarteilnehmer*innen für die vielfältige Unterstützung im vergangenen Jahr. Gemeinsam mit Euch konnten wir viele interessante Seminare und Workshops anbieten.

Wir wünschen frohe und besinnliche Feiertage, einen guten Rutsch und für das kommende Jahr, viel Glück, Gesundheit und Zufriedenheit.

Euer BZBM Team!


Das letzte DOKtreff in diesem Jahr!

Online-Anmeldung

Diesmal gibt es keine strenge Tagesordnung. Wir blicken zurück auf das vergangene Jahr, lassen es in lockerer Runde ausklingen und schmieden Pläne für 2024, in dem wir 40 Jahre Bürgermedien in Rheinland-Pfalz feiern werden.



Am Donnerstag, 07.03.2024, findet ab 17:30 Uhr der 36. DOKtreff statt. Diesmal mit dem Spezialthema „Wahlsendungen in Bürgermedien“. Wir freuen uns, wenn sich wieder viele von Ihnen / Euch anmelden!

Online-Anmeldung

 

17:15 – 17:30 Uhr: Techniktest (optional für die Teilnehmer*innen)

17:30 Uhr: Begrüßung

Präsentation 1
17:35 – 17:45 Uhr: Wahl 2023 – Wie ein Team aus Ehrenamtlichen die Oberbürgermeisterwahl begleitete
Lara Kahl | OK Kaiserslautern

Präsentation 2
17:50 – 18:00 Uhr: Worms wählt – Von Kommunal bis Europawahl. Wir berichten.
Jean-Luc Busch / rheinlOKal Worms

Präsentation 3
18:05 – 18:15 Uhr: Town Hall Diskussionen in NRW
Leonie Krzistetzko | Institut für Journalistik – Technische Universität Dortmund

Präsentation 4
18:20 – 18:30 Uhr: Wahlzeit aus Haßloch
Markus Merkler / OK Weinstraße – Studio Haßloch

Präsentation 5
18:35 – 18:45 Uhr: #wahl24 | EU Wahl 2024: press corner
Sebastian Lindemans | Medienanstalt Rheinland-Pfalz

Präsentation 6
18:50 – 19:00 Uhr: Quer durch Europa für die ARD
Joel Hess / Hessischer Rundfunk

19:00 Uhr: Ende


Der Podcast aus dem MARCHIVUM. Eine Koproduktion des Stadtarchivs Mannheim und der Kulturredaktion des bermuda.funk – dem Freien Radio Rhein-Neckar e. V.

 

 

 

Der MARCHIVUM-Podcast (Alle Folgen):


Tag der Archive | Aktionstag am 02.03.2024 im MARCHIVUM

Alle zwei Jahre wird am bundesweiten Tag der Archive die Aufmerksamkeit auf die vielfältigen gesellschaftlichen Funktionen der Archive gelenkt. Auch das MARCHIVUM präsentiert sich mit einem interessanten Programm und bietet Einblicke in den Archivalltag, der künftig in einer eigenen Ausstellung präsentiert wird. Erste Eindrücke dieser Ausstellung können die Besucher*innen am Tag der Archive sammeln. Ein kostenfreies Führungsangebot durch das Haus und die Ausstellungen runden das Programm ab.

ZUM PROGRAMM-HEFT „TAG DER ARCHIVE“

 


Makerspaces und Mitmachorte entstehen überall in Stadt und Land mit unterschiedlichen Schwerpunkten, aber niemand weiß so genau, was an den einzelnen Orten konkret passiert. Mit dieser Fachtagung wollen wir dies ändern!

Alle, die sich für die Angebote der verschiedenen Makerspaces interessieren, sind herzlich als Gäste zur Fachtagung nach Speyer eingeladen.

Ziel der Veranstaltung ist es, sich gegenseitig zu informieren, zu vernetzen und dabei neue Erkenntnisse zu gewinnen.

Online-Anmeldung

 

K U R Z I N F O

Titel: Fachtagung zu „Makerspaces, Hackerspaces, FabLabs und Co.“

Datum:
Tag 1 | 14. März 2024 | Uhrzeit: 12:30 – 17:00 Uhr (Donnerstag)
Tag 2 | 15. März 2024 | Uhrzeit: 09:00 – 13:00 Uhr (Freitag)

Veranstaltungsort:
Kulturtreff Alter Stadtsaal Speyer im Rathaus-Innenhof (Zugang über Maximilianstr.).
67346 Speyer

Zielgruppe:
Vertreter*innen ausgewählter Initiativen und Einrichtungen sowie weitere Interessierte, die gerne
als Gäste dabei sein möchten

Veranstalter:
Bildungszentrum BürgerMedien e.V. | Medienanstalt RLP | Medien und Bildung RLP gGmbH | Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e. V.

 

P R O G R A M M

Tag 1: Donnerstag, 14. März 2024

12:30 Uhr Ankommen bei einem kleinen Imbiss
13:00 Uhr Begrüßung
13:15 Uhr Präsentation 1: Das Projekt Makerspaces der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e.V. und die Kooperation mit der Offenen Werkstatt Mainz e.V. / Sören Damnitz
13:45 Uhr Präsentation 2: Makerspace #machdeinhandwerk Alzey / Dominik Ostendorf
14:15 Uhr Präsentation 3: INNODIG – Innovationslabor Digitalisierung auf dem Umweltcampus Birkenfeld / Michael Wahl (angefragt)

15:00 Uhr Begrüßung durch den Direktor der Medienanstalt Rheinland-Pfalz Dr. Marc Jan
Eumann mit Führung durch das Media:TOR Speyer

16:00 Uhr Präsentation 4: Zentrum für Technikkultur Landau e.V. / Alex Pressl
16:30 Uhr Präsentation 5: Begegnungsraum Stuttgart / Adelheid Schulz
17:00 Uhr Abschlussrunde

Tag 2: Freitag, 15. März 2024

09:00 Uhr Zusammenfassung des ersten Tages
09:15 Uhr Präsentation 6: Making, Makerspace und Maker Education / Kristin Narr
09:45 Uhr Präsentation 7: Das Ideenw3rk der Stadtbibliothek Ludwigshafen / Annabelle Huwig
10:15 Uhr Präsentation 8: Making und Coding in Bibliotheken – Fokus auf Wittlich, Frankenthal und die Angebote des Landesbibliothekszentrums RLP / Lena Monka & Niklas Schaub

10:45 Uhr Kurze Pause bei Kaffee und Kuchen

11:00 Uhr Präsentation 9: MakerSpace Mayen-Koblenz / Eva Pfitzner
11:30 Uhr Präsentation 10: Karlsruher Technik-Initiatve | SFZ technikaLab / Jörg Torkler
12:00 Uhr Präsentation 11: Das Digitale Kompetenzzentrum und die lokalen Medienzentren in RLP / Christian Hennicke
12:30 Uhr Abschlussfeedback inkl. Imbiss
13:00 Uhr Ende & Netzwerk-Ausklang

Kontakt:

Claudia Binzer
Bildungszentrum BürgerMedien e.V. (BZBM)
Turmstraße 10 • 67059 Ludwigshafen
Telefon: +49 621 52 02–248
E-Mail: info@bz-bm.de
Internet: www.bz-bm.de


Das Projekt Bürgerjournalismus in Offenen Kanälen richtet sich an Menschen der Altersgruppe 50+, die Lust haben, ihr Engagement und ihre Lebenserfahrung in die Redaktionsarbeit einzubringen.

In einer ersten Phase werden in den Offenen Kanälen Speyer, Mainz und Neuwied bürgerjournalistische Redaktionen aufgebaut. Dort erhalten Interessierte zunächst eine Grundausbildung. Diese beinhaltet unter anderem technisches Grundwissen, medienrechtliche Informationen und journalistische Basics. Anschließend werden die Redaktionsmitglieder professionell begleitet und in ihrer redaktionellen Arbeit unterstützt. In den bürgerjournalistischen Redaktionen entstehen spannende Videobeiträge, die von den Mitgliedern vollständig selbst produziert werden – von der Planung bis zum Schnitt.

Das Projekt wird unterstützt vom Bildungszentrum BürgerMedien e.V., der Medienanstalt Rheinland-Pfalz und dem Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung. Dadurch sind die Angebote für Teilnehmende kostenlos.

Kontakt:
Michelle Olle
E-Mail: olle@bz-bm.de
Mobil.: 0177/6900307

Kommende Termine:
24.02.2024 | 10:00-18:00 Uhr: 3. Tag der Grundausbildung in Speyer
05.03.2024 | 11:00-13:00 Uhr: Infoveranstaltung zum Projekt in Mainz (Online-Anmeldung)


Timo Fledie vom OK4 – Koblenz hat die beiden „Demos gegen Rechtsextremismus“ in Kaiserslautern und Koblenz medial begleitet. Wir freuen uns, dass die Bürgermedien das wichtige Thema aufgreifen. Gegen den immer stärker werdenden Faschismus müssen sich jetzt alle Demokrat*innen wehren.

 

 

 

OK4 –  Koblenz:
OK4info: Demos gegen Rechtsextremismus

OK KL:
Demo gegen Rechtsextremismus in Kaiserslautern


Die Offenen Kanäle in Rheinland-Pfalz feiern dieses Jahr ihren 40. Geburtstag. Auch der Bürgermedienpreis greift das Jubiläum auf. Das Motto lautet: „Mediale Teilhabe für unsere Region: Unverzichtbar! 40 Jahre Offene Kanäle“. Mit dem Preis werden jedes Jahr herausragende Leistungen ausgezeichnet. Pro Person können bis zu zwei Beiträge eingereicht werden. Einsendeschluss ist der 31. März. Die Preisverleihung findet am 29. Juni anlässlich des OK-Tages, dem großen Netzwerktreffen der Ehrenamtlichen, in Ludwigshafen statt.

[mehr]


Im Februar findet die Grundausbildung zur Bürgerjournalist*in im Rahmen des Projektes „Bürgerjournalismus in den Offenen Kanälen“ im Media:TOR Speyer statt. Meschen ab 50, die Interesse an lokalem Journalismus und der Produktion von Videobeiträgen innerhalb einer Redaktion haben, können sich jetzt für die Grundausbildung anmelden. Einzelne Workshops können nicht besucht werden, weil alle drei Workshops aufeinander aufbauen.

Online-Anmeldung

Teil 1: Journalismus und Filmgestaltung
09.02.2024 (Freitag / 14:00-19:00 Uhr)

Offene Kanäle sind im Bereich des Bewegtbildes häufig die einzigen Institutionen, die lokale Geschehnisse abbilden. Zudem informieren sich viele Menschen neben den Tageszeitungen vor allem über das Fernsehen. Das macht die Offenen Kanäle zu einem idealen Ort für eine Bürgerjournalismus-Redaktion.
Am ersten Workshoptag dreht sich alles um journalistische Grundlagen, Interviewtechniken und Filmgestaltung. Die Teilnehmenden lernen unterschiedliche Formate, Kameraeinstellungen und Interviewtechniken kennen und können sich direkt kreativ ausprobieren. Eigene Smartphones und passende Ladekabel bitte mitbringen, wir produzieren und experimentieren auch mit mobilen Endgeräten

Folgende Themen werden Inhalt des ersten Workshoptages sein:

  • Kennenlernen der verschiedenen Komponenten der Videoproduktionstechnik und des Zubehörs
  • Grundlagen der Kameraführung und der Filmgestaltung
  • Gestaltung von Interviewsituationen
  • Grundlagen des (lokalen) Journalismus
  • Gestaltung von einfachen Vorstellungsvideos als praktische Übung

 

Teil 2: Videodreh und Einführung in den Schnitt
10.02.2024 (Samstag / 10:00-18:00 Uhr)

Am zweiten Workshoptag dreht sich alles um die Produktion des ersten lokaljournalistischen Beitrags. Die Teilnehmenden erhalten eine Einführung in die Planung und Umsetzung einer Reportage und begeben sich dann auf ihren ersten Drehtag.

Folgende Themen werden Inhalt des zweiten Workshoptages sein:

  • Themenfindung, Recherche und Rollenaufteilung
  • Dreh einer Kurzreportage in der Speyerer Innenstadt
  • Einführung in Schnitttechniken und -programme

 

Teil 3 Schnitt und Fertigstellung der Kurzreportage
24.02.24 (Samstag / 10:00-18:00 Uhr)

Nach einer zweiwöchigen Pause kommen die Teilnehmenden wieder im Media:TOR zusammen, um ihre erste bürgerjournalistische Reportage fertig zu stellen.

Folgende Themen werden Inhalt des dritten Workshoptages sein:

  • Schnitt der Reportage
  • Musikauswahl
  • Erstellung eines Off-Textes
  • Tonbearbeitung und Farbkorrektur
  • Organisation und Terminabsprachen weiterer Redaktionstreffen

Am 19. Januar 2024 startet das Bildungszentrum BürgerMedien e.V. das Projekt „Bürgerjournalismus in Offenen Kanälen“. Die Initiative richtet sich an engagierte Best-Ager (Generation 50plus), die ihre Lebenserfahrung in die redaktionelle Arbeit einbringen möchten.

In der ersten Projektphase werden in den Offenen Kanälen Speyer, Mainz und Neuwied Redaktionen aufgebaut, die lokale Inhalte medial umsetzen. Die Teilnehmer*innen durchlaufen zunächst eine Grundausbildung zur Bürgerjournalistin bzw. zum Bürgerjournalisten. Die Ausbildung umfasst journalistische Grundlagen, technische und filmgestalterische Kenntnisse sowie medienrechtliche Informationen. Anschließend werden die Mitglieder bei ihrer redaktionellen Arbeit professionell begleitet und unterstützt. In den bürgerjournalistischen Redaktionen entstehen eigenständige Videobeiträge, die von der Planung bis zum Schnitt von den Mitgliedern unter professioneller Anleitung selbst produziert und über unterschiedliche Kanäle verbreitet werden.

Interessierte können sich bei einer Informationsveranstaltung am 19. Januar 2024 ab 15:00 Uhr im Media:TOR Speyer (Maximilianstraße 8) umfassend über das Projekt informieren.

Online-Anmeldung

Wir beantworten gerne Ihre Fragen und würden uns freuen, wenn das Vorhaben auf ein breites Interesse stößt.

Hintergrund:
Das Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung in Kooperation mit der Medienanstalt Rheinland-Pfalz.

Ansprechpartnerin:


Michelle Olle (Projektleiterin)
Mobil: 0177/6900307
E-Mail: olle@bz-bm.de


Das BZBM bedankt sich bei allen BZBM-Partner*innen, Dozent*innen und Seminarteilnehmer*innen für die vielfältige Unterstützung im vergangenen Jahr. Gemeinsam mit Euch konnten wir viele interessante Seminare und Workshops anbieten.

Wir wünschen frohe und besinnliche Feiertage, einen guten Rutsch und für das kommende Jahr, viel Glück, Gesundheit und Zufriedenheit.

Euer BZBM Team!


Das letzte DOKtreff in diesem Jahr!

Online-Anmeldung

Diesmal gibt es keine strenge Tagesordnung. Wir blicken zurück auf das vergangene Jahr, lassen es in lockerer Runde ausklingen und schmieden Pläne für 2024, in dem wir 40 Jahre Bürgermedien in Rheinland-Pfalz feiern werden.