Menu

Täglich 18 Stunden Fernsehprogramm im Offenen Kanal Trier

0 Comments

Das Bürgerfernsehen Offener Kanal Trier (OK) wird ab 01. Juni 2005 das Fernsehprogramm weiter ausbauen. Täglich werden dann
18 Stunden Fernsehprogramm mit unterschiedlichen Sendungen zu schwerpunktmäßig lokalen Themen zu sehen sein. Dies sind täglich 5 Stunden mehr als bisher. Der „Trier Infotext“ wird hingegen nur noch 6 Stunden am Tag ausgestrahlt. Insbesondere in den Abendstunden ab 19.00 Uhr zeigt der OK Trier dann ohne Unterbrechung bis 3.00 Uhr nachts jeden Tag ein abwechselndes Programm regionaler Fernsehsendungen.

Mit dieser Entwicklung geht der OK Trier zu einem täglichen 24-Stunden-Sendebetrieb über. Dieser Umfang an Sendeabwicklung ist auch nur durch den Einsatz computergesteuerter Technik möglich. Daher wird der Sendeablauf der 18 Stunden Fernsehprogramm immer wieder neu von der vollautomatischen Sendetechnik ausgewählt. Es erfolgt daher keine Wiederholung von mehrfach den gleichen Sendungen in unveränderter Reihenfolge, sondern es wird ein jeweils neu zusammengestelltes Programm in den zweistündigen Sendeblöcken ausgestrahlt. Auf diese Weise werden je nach Länge der Sendungen täglich etwa 50 bis 60 unterschiedliche Fernsehbeiträge in einer Programmrotation wiederholt. In den täglich verbleibenden 6 Stunden sendefreie Zeit stahlt das Bürgerfernsehen den stündlich vollautomatisch aktualisierten „Trier Infotext“ mit Veranstaltungsankündigungen vom Kooperationspartner Hunderttausend.de, der lokalen Wettervorhersage, dem örtlichen Kino- und Theaterprogramm, sowie mit tagesaktuellen, redaktionellen Kurznachrichten vom Trierischen Volksfreund aus. Nicht nur für die Zuschauer, sondern auch für die Bürger, die im Offenen Kanal Trier produzieren, haben sich einige Änderungen ergeben. So wurde die Geschäftszeit für den Geräteverleih und die Buchung von Sende- oder Verleihterminen auf montags, mittwochs und freitags jeweils von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr festgelegt. Außerdem wurde für allgemeine Anfragen und Besucher eine neue Bürozeit von
montags bis donnerstags von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr eingerichtet. Für die Produzenten von OK-Beiträgen wurde zudem die buchbare Sendezeit ausgeweitet. Ab 01. Juni stehen freitags, samstags, sonntags und montags von 19.00 Uhr bis 23.00 Uhr jeweils 4 Stunden buchbare Sendezeit zur Verfügung. Aus einem Teil der ausgestrahlten Beiträge dieser vier Sendetage wird dann das Rotationsprogramm des Offenen Kanals zusammengestellt.

Der Offene Kanal Trier ist ein Bürgerfernsehen auf der Grundlage des Landesmediengesetzes von Rheinland-Pfalz. Zentrale Aufgabe des OK ist die lokale und regionale Kommunikation. Im OK kann jeder Bürger eine eigene Fersehsendung kostenlos produzieren. Dazu erhält jeder Bürger kostenlos die erforderliche Einweisung und die Möglichkeit zur Nutzung der digitalen Produktionstechnik. Der OK ist in rund 40.000 Haushalten im Kabelnetz in der Stadt Trier und in Teilen des Landkreises Trier-Saarburg zu empfangen. Das Studio und die
Geschäftsstelle des OK Trier befinden sich in der Arena Trier, Fort-Worth-Platz 1 in Trier-Nord, Telefon (0651) 976 2951. Mehr
Informationen unter www.oktrier.de