Menu

OK-Landesverband mit neuem Vorstand

0 Comments

RODALBEN. Der Landesverband Offene Kanäle Rheinland-Pfalz e. V. hat am 20. September 2003 in Rodalben seine ordentliche Mitgliederversammlung durchgeführt und einen neuen Vorstand gewählt. Otto Scholer, Vorsitzender des Offenen Kanals Trier, ist neuer Vorsitzender des Landesverbandes. Hans-Uwe Daumann (Ludwigshafen) und Martin Kosa (Koblenz) gehören dem Vorstand als Stellvertreter an, Gisela Matheis (Südwestpfalz-OK) und Jürgen Kaub (Neustadt/Wstr.) sind Beisitzer.

Peter Behrens, Abteilungsleiter Medienkompetenz / Offene Kanäle, betonte in seinem Gastvortrag, dass das neue Profil der Offenen Kanäle sowohl die Medienkompetenzvermittlung als auch den lokalen Informationscharakter stärken müsse. Walter Danner, scheidendes Vorstandsmitglied, beschrieb die positiven Erfahrungen mit dem neuen Medienkompetenznetzwerk (MKN) Südwestpfalz, das der Offene Kanal mit Kooperationspartnern aufbaut, und forderte, dass der Landesverband sich mit diesem Konzept auseinandersetzen müsse.

Einig waren sich die Vertreterinnen und Vertreter Offener Kanäle darin, dass eine landesweite Lobby für das Bürgerfernsehen in den Zeiten permanenter Finanzierungsdiskussionen und im Vorfeld eines neuen Landesmediengesetzes unverzichtbar sei.