Offener Kanal strahlt Programm in der Rotation aus

TRIER. Für die Zuschauer des Trierer Bürgerfernsehens Offener Kanal (OK) im Kabelnetz Trier wird das Programm um zwei interessante Angebote erweitert: Ein neu entwickelter „Trier Infotext“ mit täglich aktualisierten Veranstaltungsterminen wird auf Sendung geschaltet. Außerdem wird nun jeweils zweimal täglich von montags bis freitags eine Wiederholungsschleife mit einer Auswahl unterschiedlicher Sendungenjeweils um 19.00 Uhr und um 23.00 Uhr ausgestrahlt.

„Der Offene Kanal in Trier soll ein Mosaikstein der Nahraum-Kommunikation sein und somit Bestandteil der regionalen Struktur werden.“ – stellt der Vorsitzende des Trägervereins, Otto Scholer, das Ziel fest. Dazu beitragen soll eine Ausweitung des Programmangebotes für die Zuschauer. So wird eine Auswahl von interessanten Sendungen mit insgesamt zwei Stunden Sendezeit bereits ab Anfang September zweimal täglich von montags bis freitags ab 19.00 Uhr und ab 23.00 Uhr wiederholt. Das Programm in der Rotation wechselt wöchentlich und enthält Beiträge aus dem OK-Programm mit verstärkt lokalen Themen. „Die Sendungen in der Wiederholungsschleife werden durch eine Computer-Steuerung vollautomatisch zu programmierten Zeiten in der Senderegie abgefahren.“ – erläutert Ulrich Peters, der als Techniker dieses Projekt umgesetzt hat, das neue System. Die Sendezeiten des OK neben den Ausstrahlungszeiten der Wiederholungsschleife wurden ebenfalls verändert und sind ab 01. Oktober samstags von 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr und sonntags von 16.00 Uhr bis 22.00 Uhr.

Auch die zweite technische Innovation im Bürgerfernsehen, den „Trier Infotext“, hat Ulrich Peters entwickelt. In der sendefreien Zeit wurden bisher Informationen über den OK, das Programm und Veranstaltungshinweise per Texttafel eingeblendet. Das Layout dieser Informationstafeln auf dem Sendekanal wurde in den vergangenen Monaten komplett neu gestaltet und eine neue Technik installiert. Die neue Version ist bereits auf Sendung, wird aber noch nach und nach mit Inhalten gefüllt. Bereits jetzt wird die Wettervorhersage ausgestrahlt und es ist eine regionale Webcam zugeschaltet. Der besondere Vorteil für die OK-Zuschauer wird allerdings sein, dass der „Trier Infotext“ „auf Knopfdruck am Fernseher“ täglich einen aktuellen Veranstaltungskalender für den jeweiligen Tag präsentieren wird. Die Aktualisierung des Inhalts erfolgt während der Nacht automatisch per Telefonleitung und ist aufgrund von Kooperationen u. a. mit dem Trierer Internet-Anbieter „hunderttausend.de“ und der Wetterstation Hetzerath möglich. Der Zuschauer findet ab der nächsten Woche tagesaktuell auf dem Fernsehbildschirm das Kinoprogramm, Termine von Ausstellungen, Konzerten und anderen Veranstaltungen, bis hin zu der lokalen Wettervorhersage für die jeweils nächsten drei Tage. „Damit steigern wir die Attraktivität des OK in der sendefreien Zeit enorm.“ – stellt Ulrich Peters vom OK Trier fest.

Weitere Informationen über die Möglichkeiten für Bürger und Vereine, wie man den OK in Trier nutzen kann, finden sich im Internet unter www.oktrier.de oder können telefonisch erfragt werden unter der Telefon-Nr. 0651-9762951 (Geschäftszeiten dienstags von 17.00 bis 19.00 Uhr und samstags von 14.00 bis 16.00 Uhr). Zudem bietet sich für interessierte Bürger insbesondere samstags nachmittags ab 14.00 Uhr ein Besuch im Studio an, um sich vor Ort über das Trierer Bürgerfernsehen zu informieren.