„Zwischen den Zeilen“: Nelly Stockburger



Brigitte Nehmzow begrüßt in ihrer Sendung der Sendereihe “Zwischen den Zeilen” die Psycho- und Sexualtherapeutin Nelly Stockburger. Die Sendung wurde bei „Die Buchhändler“ Schweich aufgezeichnet und wird ab Mittwoch, 28. Januar 2015 um 19.30 Uhr im OK54-Fernsehprogramm ausgestrahlt.

Nelly Stockburger’s Buch „Briefe von Draußen – Über Liebe und Revolution“ ist mehr als die Beschreibung ihres Lebens in Form von Briefen. Es beschreibt den Zeitgeist der 68er, den Wertewandel nach dem Krieg. Raus aus dem Muff, raus aus den Zwängen – aber die Generation ist mehr als „Wer zweimal mit dem Selben pennt, gehört schon zum Establishment“. Sie ist ehrlich mit sich und ihrer Umwelt, ist Werte gebunden, sie lässt keine Tabus zu. Wild und frei sein – kompromisslos mutig in einem radikal selbstbestimmten Leben, das sind die Maxime dieser Generation.
Ihre Eltern haben Nelly Stockburger diese Gier nach Freiheit mitgegeben. So macht sie sich auf ins Leben, mit Umwegen kommt sie zu dem Schluss, dass sie Ihresgleichen suchen muss. Sie steht kompromisslos hinter ihrem Konzept der freien Liebe, lässt Lieben neben der bestehenden Partnerschaft zu und erwartet eine emotionale Disziplin: Wer Freiheit will, muss sie dem Anderen auch geben – mit aller Ehrlichkeit. Verletzungen sind dabei natürlich nicht zu umgehen.
Und ehrlich berichtet sie den Zuschauern über ihren Lern- und Lebensweg. Wie hat sie sich entwickelt, wo hat sie ihren Lebensweg korrigiert und was ist geblieben. Haben sich ihre Werte verändert? Ihre Ziele? Ihre Einstellungen? Lässt sich das Lebenskonzept weiterführen?